Ankunft und Aufnahme der Hugenotten in Deutschland

«« zurück

Vorschau

weiter »»

  

Der Große Kurfürst empfängt französische Réfugiés in Potsdam am 10. November 1685<br />Hugo Vogel

(4 von 12) Der Große Kurfürst empfängt französische Réfugiés in Potsdam am 10. November 1685
Chromolithographie nach einem Gemälde 1885 von Hugo Vogel (1855-1934) aus der Nationalgalerie in Prag. Inv. Nr: 0-696. - Maße: 48 x 65,5 cm.

Vor dem Eingang zum Stadtschloss in Potsdam steht der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg, hinter ihm zur Rechten die Kurfürstin, zur Linken der Kronprinz, der spätere König Friedrich I., mit Gattin und Gefolge. Rechts mit ausladender Kopfbedeckung Geheimrat Joachim Ernst von Grumbkow, der dem Fürsten eine Gruppe von Réfugiés vorstellt.

Ihnen voran geht ein Prediger, der den Hut abgezogen hat und sich in gebeugter Haltung dem Großen Kurfürsten nähert, um ihm die Huldigung und den Dank der Réfugiés entgegenzubringen. Der einer Sänfte entstiegene alte Herr ist David Ancillon. Der Empfang der Réfugiés in Potsdam erfolgte am 10. November 1685.

© Deutsches Hugenottenmuseum Bad Karlshafen

Impressum | Datenschutz | Sitemap Top

© Deutsches Hugenotten-Museum 2017