Dekalogtafeln - 10 Gebotetafeln

«« zurück

Vorschau

weiter »»

  

Dekalogtafel in Hanau<br />Öl auf Holz - 17. Jhd.<br />Unbekannter Künstler

 

(7 von 8) Dekalogtafel in Hanau
Öl auf Holz - 17. Jhd. - unbekannter Künstler - Maße: 85 x 117 cm.

Mose mit Stab als Führer des Volkes Israel und sein älterer Bruder Aaron im priesterlichen Gewand mit "Hörnern" auf dem Kopf präsentieren die beiden Kolumnen der Tafel mit den zehn Geboten der Gemeinde. Mit dem deutlich sichtbaren Zeigefinger des Mose auf die Gebote ist der Zusammenhang zu der im Gottesdienst versammelten Gemeinde hergestellt. Das "Höre Israel" geht am Anfang der ersten Kolumne in die Gebote 1-4 über. Die andere Hälfte enthält die Gebote 5 - 10, die unmittelbar ohne Übergang in das Liebesgebot Jesu nach Matthäus 22 münden.

Lit.: 300 Jahre Hugenotten in Hessen. Ausstellungskatalog. Kassel 1985, S. 327 u. S. 471.Auswirkungen einer Stadtgründung. Ausstellungskatalog Hanau 1997, S. 296. Die Hugenotten. Ausstellungskatalog des Deutschen Historischen-Museums. Berlin 2005, S. 15 u. S. 192 f. © Wallonisch-Niederländische Gemeinde Hanau.

Impressum | Datenschutz | Sitemap Top

© Deutsches Hugenotten-Museum 2017